RENERTEC GmbH

Wasserkraftwerk Werramühle an der Werra - Hessen

Die gemäß Übermittlungen wohl schon seit dem 12. Jahrhundert bestehende Werramühle in Heringen nahe der Grenze zu Thüringen gelangte 1912 in den Besitz der Müllerfamilie Jacob. Um weiter gegen die Konkurrenz der Industriemühlen bestehen zu können, entschied man sich für einen Neubau und nach vielen Jahren Bauzeit wurde am 20.08.1927 die damals hochmoderne, vier Stockwerke hohe Mühle eingeweiht. Das Mühlengebäude ist seitdem unverändert.Die Leistungsfähigkeit konnte seinerzeit gegenüber dem alten Betrieb um das 22-fache auf eine Mahlleistung von 180 Zentnern am Tag gesteigert werden. Die beiden Wasserturbinen erzeugten den benötigten Strom für den Antrieb der Mahlwerke und für den übrigen Mühlenbetrieb.Viele Jahre konnte sich die Werramühle trotz des Konzentrationstrends im Mühlenwesen wirtschaftlich behaupten. Nachdem sich die Hoffnung zerschlagen hatte, dass mit der Deutschen Einheit ein wirtschaftlicher Aufschwung für den Mühlenbetrieb einhergeht, erfolgte 1991 die Stilllegung und anschließend der Verkauf der maschinellen Ausstattung nach Südafrika. Nur die Kraftwerksanlage produziert auch weiterhin elektrische Energie.Heute zeigt der stattliche Komplex aus Mühlengebäude, Wehranlage, Wohnhaus, Stallungen und Scheunen an, wo bis vor wenigen Jahren einer der ältesten und bedeutendsten Mühlenbetriebe der Region seinen Standort hatte.Die Renertec GmbH übernahm im September 2007 das Mühlengebäude nebst Wasserkraftanlage von der Müllerfamilie Jacob. Im Jahr 2012/13 modernisierte und optimierte sie die komplette Turbinenanlage sowohl technisch als auch ökologisch (u.a. Einbau Fischaufstiegsanlage, Aalabstieg, Mindestwasserabgabe) umfassend. Das Mühlengebäude wartet noch auf eine neue Nutzung.

Technische Kenndaten:

Technische Kenndaten:

  • 1,55 m Gefälle
  • 1 Kaplan Turbine (190 kW Nennleistung) 
  • 1 Francis Turbine (60 kW Nennleistung) 
  • ca. 1.500.000 kWh Jahresertrag

Der erzeugte Strom des Kraftwerks wird in das Netz des Energie- versorgungsunternehmens EON Mitte Netz GmbH eingespeist.

Modernisierungsmaßnahmen:

Modernisierungsmaßnahmen:

  • Anbringen einer Rechenreinigungsanlage
  • Revision der Turbinenanlage
  • Online-Fernsteuerung und Online-Fernüberwachung der Turbinenanlage.
  • Ökologische Verbesserungsmaßnahmen, insbes. Bau einer Fischaufstiegsanlage.

Das Wasserkraftwerk wird nach der Modernisierung ca. 1,5 Mio. kWh jährlich erzeugen.

Seite drucken